Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone

Die Giganten des Social-Media Facebook, Instagram, Twitter und Co. sind aus unserem Alltag gar nicht mehr weg zu denken. Auch in der Arbeitswelt sind diese bereits angekommen und sollen das Arbeiten schneller und moderner machen. Doch passt Social-Media in die Arbeitswelt und wer ist auf dem ersten Platz des Social-Media Ranking?? Symbolbild: Karoline Schöler [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de 

Heutzutage hat fast jeder mehrere Social-Media Konten und ist ständig darüber mit der Welt in Kontakt. Alles wird gepostet und man legt sein privates Leben frei. Unter den bekanntesten zählen Facebook, Instagram, Twitter und Snapchat. Die Social-Media Giganten liefern sich täglich einen Kampf darum, wer die besten Funktionen hat und wer am einfachsten zu bedienen ist. Nun wollen die Giganten auch in die Arbeitswelt und werben damit, das somit Unternehmen moderner, schneller und besser werden. Sogar in der Politik ist es bereits angekommen. Die Politiker äußern sich immer mehr über die sozialen Medien. Siehe Donald Trump. Prominente bewerben sich fast ausschließlich über Facebook und Co. 

Warum…? 

  • schneller und bessere Kommunikation

  • größerer Bekanntheitsgrad

  • billigeres Werben

  • Transparenz 

Facebook ist da für Unternehmen ganz oben. Facebook bietet Unternehmen verschiedene Optionen an und bereits die Mehrheit und auch große Konzerne nutzen die Dienste des Social-Media Giganten. Zum Beispiel Autohersteller oder Versicherungen. Mit Erfolg.

Allerdings die Mehrheit der Bevölkerung geht von Facebook weg und nutzen immer mehr Instagram, Twitter und Snapchat. Diese haben mehr Funktionen und können sich mit Facebook verknüpfen. Instgram ist auf Platz eins, gefolgt von Twitter und Snapchat. 

 

 

Weitere Beiträge in der Rubrik: LifeStyle

 
06 169 · 07 3 · # 17. Oktober 2017