Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone

Die Haare von dunkel auf hell! Ohne die Haare zu schädigen

Die Haare von dunkel auf hell. Geht nicht? Geht doch! Es ist etwas zeitaufwendig, aber mit den richtigen Produkten und der richtigen Technik kommt ein richtig gutes Ergebnis raus. 


Ich hatte eine dunkelbraune Haarfarbe und wollte die Haare heller haben. Sie sollten natürlich aussehen, nicht künstlich oder strähnig, wie es oft der Fall ist. Nach fünf Stunden hatte ich es geschafft. Nach vielen Schritten habe ich dieses Ergebnis bekommen. (Foto, rechts). Jetzt habe ich einen schönen Haselnusston. Happy! Foto: © Karoline Schöler [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de 

 


Der erste Schritt. Mit vielen blonden Strähnen werden meine Haare aufgehellt und es werden Akzente gesetzt. Folie um Folie und mein Kopf wurde schwerer und schwerer. Aber nach einigen Minuten kam meine Anti-Strahlenhaube runter. Mit Aliens hätte ich Freundschaften schließen können.

 


Nach meiner Anti-Strahlenhaube, wurden die Haare gewaschen. Dann wurde meine Farbe rausgezogen. Für diesen chemischen Prozess bekam ich etwas Frischhaltefolie auf den Kopf und es musste unter der Wärme wirken. Also Strahlenschutz und Frischhaltefolie, besser Anti-Aging kann man nicht machen. Danach kam noch ein Glossing auf meine Haare und dann auf zum Schnibbeln. 

 


Taaadddaaaaa!! So sieht das Endergebnis aus. Meine Haare sind nicht geschädigt. Sie fühlen sich weich und gesund an. Meine Haare haben einen schönen und natürlichen Glanz und sind voll mit verschiedenen Akzenten. Also keine Angst von dunkel auf hell. Allerdings kommt es auch auf die Haare an und auf die Naturhaarfarbe. Man sollte sich vorher von seinem Friseur gut beraten. 

 

Weitere Beiträge in der Rubrik: LifeStyle

 
06 493 · 07 2 · # 21. August 2017