Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone

Im Winter sind Abschwitzdecken für das Pferd wichtig

  • Abschwitzdecken bieten Schutz vor Verkühlungen

fyrsta_attenbach-oberberg_mein-pferd-richtig-abschwitzen_nettworkqueen_2016
Die Abschwitzdecke gehört nach jedem Training im Winter zu einer guten Ausrüstung. Im Winter ist es wieder soweit. Der Aufenthalt nach dem Training dauert länger, weil das Pferd erst abschwitzen muss. Foto © Karoline Schöler [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne  telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de  

Bei jedem Training fängt das Pferd, genau wie der Mensch, an zu Schwitzen. Deshalb sollte das Pferd nicht sofort nach dem Training in den Stall gebracht werden. Dadurch kann es zu Verkühlungen und Muskelproblemen kommen oder das Pferd kann krank werden. Eine Abschwitzdecke ist daher sehr sinnvoll. Neben ihrer Schutzfunktion haben Abschwitzdecken die Funktion, dass diese die Feuchtigkeit von innen nach außen leiten. Jeder benutzt eine Abschwitzdecke unterschiedlich lang. Je nach dem wie stark das Pferd geschwitzt ist ca. 30 min. bis das Pferd halbwegs trocken ist. Wichtig ist auch, das die Abschwitzdecke nach Gebrauch gut durchlüftet und trocknet. Es gibt sie in verschieden Modellen,Farben, Größen und Preisklassen. 

 

Weitere Beiträge in der Rubrik: Pferde

 
06 1077 · 07 2 · # 18. November 2017