Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone

Tamme Hanken gestorben. Sein überraschender Tod trifft uns alle

  • Tamme Hanken ist am Montag den 10.10.2016 überraschend gestorben 
  • Der XXL-Ostfriese wurde nur 56 Jahre alt. An Herzversagen gestorben

tamme-hanken_herztod_beileidsbericht_nettworkqueen_2016
Tamme Hanken. Auch bekannt als der Knochenbrecher oder der XXL-Ostfriese ist am Montag den 10.10.2016 überraschend an Herzversagen gestorben. Sein Tod trifft die ganze Welt und ganz besonders die Tierwelt und dessen Besitzer aus ganz Deutschland und seine Frau Carmen Hanken. Foto © Karoline Schöler [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne  telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de  

Aus ganz Deutschland kamen Tierbesitzer mit ihren kleinen und großen Vierbeinern zu Tamme Hanken den XXL-Ostfriesen, um die Liebsten einrenken zu lassen. Wenn der heimische Tierarzt keinen Rat mehr wusste, Tamme wusste immer eine Lösung. Der 2,06 m große Hüne aus Ostfriesland war quasi schon durch seine Größe einschüchternd, aber er war ganz besonders zu den Tieren und auch zu den Menschen ein sanfter Riese. In die ganze Welt wurde der Knochenbrecher gerufen, um Tieren und deren Besitzer zu helfen. Tamme Hanken und seine Frau Carmen Hanken haben in Filsum (Ostfriesland) eine Pferde-Reha, die im TV mit ausgestrahlt wurde und man muss sagen, man hat bei jeder Sendung immer was dazu gelernt. Tamme Hankens ganz große Liebe galt den Kaltblütern. Sein größter Stolz war sein französisches Kaltblut „Jumper“. Die Redaktion Nett-Work-Queen wünschen seiner Frau Carmen Hanken und den Angehörigen tiefstes Beileid und Kraft für die bevorstehende Zeit. Auch ich persönlich, da ich selbst seit über 15 Jahren Pferdebesitzerin bin. Sein Tod kam viel zu überraschend.

 

 

Weitere Beiträge in der Rubrik: Pferde

 
06 1045 · 07 2 · # 21. August 2017